Hans J. Hauschild     Rechtsanwalt      Fachanwalt für Strafrecht
______________________________________________________________

In Strafsachen außerhalb der Bürozeiten erreichbar unter   0171-683 4487    |   E-Mail  E-Mail-Link (bitte keine Fristsachen!)


 
     
                         Verhaltenstipps in Notfällen


      Damit Ihnen in Situationen wie
  • vorläufiger Festnahme oder Verhaftung
  • Hausdurchsuchungen durch Polizei/Steuerfahndung
  • anderen polizeilichen Maßnahmen
      schnell und am besten noch vor Ort ein Anwalt zur Seite stehen kann,
gibt es in vielen Städten Strafverteidiger-Notdienste. Häufig ist direkt bei
der Polizei ein Aushang mit der Telefonnummer des jeweiligen Not-
dienstes verfügbar.

      Wenn Sie - auch außerhalb der Bürozeiten, also abends und nachts
oder am Wochenende - einen Verteidiger benötigen und kein Notdienst
zur Verfügung steht, können Sie mich fast immer unter 
0171-683 4487
erreichen.

      Nach dem Gesetz steht es Ihnen frei, sich zu der Beschuldigung zu
äußern oder nicht zur Sache auszusagen. Außerdem haben Sie das Recht,
jederzeit, auch schon vor der Vernehmung, mit einem Verteidiger Ihrer Wahl
zu sprechen.

      Machen Sie auf jeden Fall von diesen Rechten Gebrauch. Es scheint
fast immer ratsam, zunächst zu
 SCHWEIGEN und die Angelegenheit statt-
dessen erst mit Ihrem Verteidiger zu besprechen. Es kann auch durchaus
sein, dass Sie eine Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen müssen.
Das mag zwar unangenehm sein; allerdings werden Sie spätesten bis zum
Ablauf des Tages nach der Festnahme dem Haftrichter vorgeführt, und bis
dahin sollte in jedem Fall Gelegenheit bestehen, mit einem Verteidiger zu
sprechen. Andererseits ist es fast unmöglich, später etwas zurück zu
nehmen, was Sie vielleicht schnell und in der Aufregung gesagt haben.
Bewahren Sie also Ruhe.

      Falls Sie keinen Verteidiger kennen, finden Sie möglicherweise einen
Anwalt über die  Anwaltsauskunft des Deutschen Anwaltvereins
oder ein ähnliches Suchportal.


        Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den vorstehenden Links um
Internetpräsenzen von Drittanbietern handelt, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss
haben und deshalb insoweit auch keinerlei Gewähr übernehmen können.

      Achtung: Als Beschuldigter können Sie sich zwar nicht gegen
erkennungsdienstliche Maßnahmen wehren. Dazu gehören die Abnahme
von Fingerabdrücken und die Anfertigung von Lichtbildern,
 jedoch nicht
die Entnahme einer Speichelprobe zur DNA-Identifizierung! 

Wenn Sie dieser Entnahme nicht freiwillig zustimmen, bedarf es eines
richterlichen Beschlusses. Solange ein solcher Beschluss nicht vorliegt,
sollte man stets - ggf. wieder nach Rücksprache mit seinem Verteidiger -
abwarten, ob er von der Staatsanwaltschaft überhaupt beantragt wird.
 
 
  in Kanzlei: 
  Karras & Kollegen 
  Königstraße 15b 
  36037 Fulda 
  Tel. 0661-9766-0 
  Fax 0661-9766-34 
     __________ 
 
  Wichtige Hinweise  
  E-Mail-Verschlüsselung  
  PGP-Key Hier können Sie unseren PGP Key herunterladen - pubring.pkr - 75 903 bytes  
  Impressum  
  
 


































 
______________________________________________________________

  Zuletzt geändert am 14. April 2014 - Copyright © 2014 RA Hauschild